Über mich

Mein Name ist Christian Trabert und ich wurde in Fulda geboren, wohne derzeit wieder in Hamburg. Nach meiner Ausbildung zum Musicaldarsteller bin ich auf verschiedenen Bühnen in Deutschland zu sehen gewesen und auch heute noch zu sehen. Doch neben diesem Beruf, oder vielleicht auch DURCH diesen Beruf, stellte ich fest, dass da noch mehr ist. „Was gibt es noch? Wie kann es noch besser werden? Welcher Beitrag kann ich sein?“ Etwas, das ich als Kind für normal hielt, aber mit der Zeit vergaß oder verdrängte. Dies mußte für Mathematik, Chemie, Physik etc weichen. Den einzigen Platz, den ich ließ, bekam die „Magie“. Da unsere derzeitige Welt aber so etwas wie „wahre Magie“ abstreitet, machte ich mit Zauberkunststücken und einem eigenen Programm weiter. Im Abitur hatte ich die Leistungskurse Musik und Englisch, mein mündliches Prüfungsfach war Religion/Ethik, was schon sehr darauf hinwies, dass ich lieber den gefühlten (intuitiven), anstatt den rationalen Weg gehe.

Da der Job auf der Bühne immer sehr viel Energie einfordert (und manchmal auch zurück gibt), ist es nicht verwunderlich, dass man, sobald ein Job beendet ist und nicht gleich der nächste Job unmittelbar im Anschluss folgt, in ein totales Loch fällt. Das passiert(e) auch mir immer wieder und als ich mich bestens auf dieses Loch vorbereitet fühlte, war es am Schlimmsten. Ich suchte alternative Hilfe und stieß auf Reiki, womit ich eigentlich schon Jahre zuvor in Berührung kam durch meine Mutter. Nach 3 Sitzungen, etwa 2 Wochen, war ich aus diesem Loch heraus und beschloss, mir diese Möglichkeit selbst anzueignen. So startete ich mit Energieheilung, machte zuerst den Meister in Kundalini Reiki, dann im traditionellen Usui Reiki und es folgten unzählige weitere Systeme. Doch nie war ich zufrieden, denn auch hier war ich mir sicher, dass es mehr gibt und ich begab mich auf den Weg, meine Möglichkeiten selbst zu erforschen. Auf diesem Weg sind mir viele wunderbare Dinge passiert, die vielen Menschen unmöglich erscheinen mögen. Ich gebe zu, dass auch ich an manchen Stellen an meinem Verstand zweifelte, aber die Erlebnisse sind unbestreitbar. Ich nenne es „das Licht, dass ich in mir gefunden habe“ (jenseits religiöser Ansichten) und ich möchte dieses Licht mit den Menschen teilen.

 


Die Access Bars und Access Consciousness bilden neben dem kinesiologischen Armlängentest mittlerweile das Grundgerüst meiner Arbeit, da dies alles universell und in jeder Situation anwendbar ist.

Email: Christian[at]trust-the-universe.de
(das [at] bitte durch @ ersetzen)